Datentransfer in Drittländer – Schrems II und die Standardvertragsklauseln

Lesedauer 4 Minuten Je digitaler die Welt, desto mehr Daten werden übertragen. Für Unternehmen ist es unabdingbar, die Datenflüsse im Betrieb zu kennen und entsprechende Auftragsdatenverarbeitungsverträge abzuschließen. Kompliziert wird es, wenn die personenbezogenen Daten in Drittländer übertragen werden. Dieser Beitrag klärt auf, in welchem Zusammenhang Schrems II, Standardvertragsklauseln und der Stichtag 27. Dezember 2022 stehen.

525.000 Euro Bußgeld wegen eines Interessenkonflikts des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Lesedauer 2 Minuten Dem internen Datenschutzbeauftragten obliegt eine hohe Verantwortung, berät er doch das Unternehmen hinsichtlich der datenschutzrechtlichen Pflichten und prüft die Einhaltung der Vorgaben der DSGVO. Wichtig ist, dass es für diese Person zu keinen Interessenskonflikten durch andere Aufgaben im Unternehmen kommt. Genau hier lag das Problem bei einem Berliner E-Commerce-Unternehmen.

Datenschutzanforderungen in Schnelltestzentren

Lesedauer < 1 Minute Die Haupttätigkeit von Schnelltestzentren ist es, Personen auf COVID-19 zu testen und Schnelltest-Zertifikate auszustellen. Da diese Zertifikate Gesundheitsdaten beinhalten, fallen sie in die Kategorie „besondere personenbezogene Daten“.

B2B Marketing im Einklang mit der DSGVO

Lesedauer 3 Minuten Wie kann auch unter der Datenschutz-Grundverordnung erfolgreiches B2B-Marketing betrieben und welche Paragraphen der DSGVO müssen beachtet werden? Dieser Beitrag klärt neben der Grundsatzfrage auch darüber auf, wie Daten ordnungsgemäß verarbeitet werden können.

Datenschutz: Plötzlich Videokonferenzen – und nun?

Lesedauer 8 Minuten Durch die Corona-Pandemie hat sich seit 2020 vieles im Berufsalltag sehr schnell verändert. Dazu gehören auch Homeoffice und die Kommunikation über Videokonferenzen. Wer Videokonferenzen ausrichtet oder an selbigen teilnimmt, sollte folgende Regeln und Hinweise bezüglich des Umgangs mit personenbezogen Daten kennen und umsetzen.

Cloud Computing: 10 wichtige Neuerungen, die Sie kennen sollten

Lesedauer 5 Minuten Beim Thema Cloud Computing liegt der Fokus auf der Verantwortlichkeit: Der Cloud Provider muss für den Schutz der personenbezogenen Daten sorgen, ist aber nicht für die Erfüllung der Pflichten des Auftraggebers verantwortlich. Worauf Sie achten müssen haben wir in den folgenden 10 relevantesten Cloud-Neuerungen für Sie zusammengefasst.

Tipps für den Einsatz von Cloud-Lösungen und Anforderungen beim Datenschutz

Lesedauer 3 Minuten Das Arbeiten mit Cloud-Lösungen bietet für die Datenspeicherung große Vorteile: Unbegrenzter Speicherplatz, Zugriff von überall, problemlose Zusammenarbeit über Grenzen hinweg und das leidige Thema Backup ist ebenfalls abgehakt. Doch bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden, gibt es in Punkto Datenschutz Einiges zu beachten. Auch die Überprüfung des aktuellen Dienstleisters empfehlen wir.

Videokonferenzen und Webinare im Überblick

Lesedauer < 1 Minute Durch die Corona-Pandemie haben Webinare und Videokonferenzen einen starken Aufschwung erfahren. Es ist davon auszugehen, dass auch nach einer Rückkehr zum Alltag viele Firmen weiterhin auf Homeoffice und damit verbunden auf digitale Meetings setzen. Was es zu beachten gilt.

In 7 Schritten auf ein Auskunftsersuchen reagieren

Lesedauer 2 Minuten Die Auskunftserteilung ist für Unternehmen kein Neuland. Auch vor der DSGVO waren Sie hierzu bereits nach § 34 BDSG-alt verpflichtet. Die Anforderungen haben sich mit der DSGVO allerdings geändert.