Aktuelles

Tumisu, Pixabay
Webseite & E-Commerce
Matti Fiedler

Neue Abmahnwelle gegen Cookie Banner

Lesedauer 2 Minuten Wer viel im Internet unterwegs ist oder eine eigene Webseite betreut, ist mit der Thematik vertraut: Der sogenannte Cookie Banner dient dazu, die Erlaubnis zum Speichern kleiner Textdateien einzuholen, die das Nutzererlebnis optimieren sollen. So weit, so gut, doch nicht jeder Cookie Banner entspricht den Vorgaben. Der Datenschutzverein none of your business (noyb) hat nun eine neue Abmahnwelle gegen unzulängliche Cookie Banner gestartet.

MIH83, Pixabay
Kommunikation & Social Media
George Pinon

Steuernummer im Impressum – ja oder nein?

Lesedauer 2 Minuten Jede Webseite muss neben der Datenschutzerklärung auch ein Impressum aufweisen. Dies dient der Veröffentlichung des für die Inhalte des Internetauftritt Verantwortlichen und soll einen Mindeststandard an Transparenz im E-Commerce Business leisten. Die immer wiederkehrende Frage, ob die Steuernummer ebenfalls genannt werden muss, kann eindeutig mit „nein“ beantwortet werden. Doch aufgepasst: die Angabe der Umsatzsteueridentifikationsnummer ist Pflicht!

Tierra Mallorca, Unsplash
Basiswissen
Matti Fiedler

Selbstauskünfte von Mietinteressenten

Lesedauer 2 Minuten Bezahlbarer und zugleich ansprechender Mietraum ist heiß begehrt – Makler können sich die zukünftigen Mieter aus zahlreichen Bewerbern aussuchen. Zur Erleichterung des Auswahlverfahrens gehören sogenannte Selbstauskünfte schon zum Standard. Doch was muß ich angeben und welche Informationen dürfen eigentlich gar nicht abgefragt werden?

Christina Morillo, Pexels
Datenlöschung
George Pinon

Schadensersatzzahlung wegen unterlassener Löschung vermeiden

Lesedauer 2 Minuten Der Mitarbeiter hat das Unternehmen verlassen – und doch finden sich noch Informationen oder Fotos auf der Firmen-Webseite. Welche Kosten bei einer Klage des ehemaligen Mitarbeiters auf Betriebe zukommen können und welche Pflichten zur Löschung einzuhalten sind, erläutern wir in diesem Beitrag anhand eines Praxisbeispiels.

Hunters Race, Unsplash
Mitarbeitermanagement
Matti Fiedler

Datenschutzkonformes Offboarding

Lesedauer 3 Minuten Wenn ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt, bleibt neben der Organisation eines Nachfolgers häufig wenig Zeit, um die bürokratische Seite des Offboardings datenschutzkonform abzuwickeln. Was muss hier beachtet werden und welche Hindernisse gilt es zu umschiffen, damit ein böses Nachspiel vermieden werden kann?

Firmbee.com, Unsplash
Google
George Pinon

Google Fonts sind nicht mehr datenschutzkonform. Was nun?

Lesedauer 3 Minuten Der Internetkonzern Google gehört zu den mächtigsten Firmen dieser Welt. So nutzen nicht nur 80 Prozent der Internet-Anwender die gleichnamige Suche – auch Gmail, Google Docs und Tabellen oder die Kalenderfunktion sorgen bei Millionen für den schnellen Zugriff auf alle persönlichen Daten. Auch Google Fonts erfreut sich großer Beliebtheit. Aber was ist das überhaupt, warum sind die Fonts nicht mehr datenschutzkonform und wie kann ich sie trotzdem nutzen?

Pexels, Anna Shvets
Basiswissen
George Pinon

Tipps für den Datenschutz bei Gewinnspielen und Preisausschreiben

Lesedauer 4 Minuten Mit Gewinnspielen oder Preisausschreiben lassen sich Kunden und Gäste locken – und geben bereitwillig ihre persönlichen Daten ab, um im Fall eines Gewinns benachrichtigt zu werden. Doch darf der Initiator die Daten nach der Aktion weiter verwenden? Was muss hinsichtlich des Datenschutzes beachtet werden?

Adem AY, Unsplash
Kommunikation & Social Media
Eberhard Fiedler

Risiken bei der Nutzung von WeChat im Unternehmen

Lesedauer 2 Minuten WhatsApp, Threema, Telegram – die Liste der geläufigen Messengerdienste ist lang. Auch WeChat gehört dazu und gilt als multifunktional. Doch was kann die App aus China und warum sind hier die Anforderungen an den Datenschutz absolut unzureichend?

LuckyLife11, Pixabay
Mitarbeitermanagement
Miriam Grothe

Wiedereingliederung im Unternehmen – wo greift der Datenschutz?

Lesedauer 3 Minuten Nicht nur nach Corona-Infektionen sind Mitarbeiter zum Teil für viele Wochen arbeitsunfähig, auch ein Beinbruch oder andere Krankheiten können eine lange Auszeit bedingen. Wenn die Wiedereingliederung ansteht, stellt sich schnell die Frage nach den zu beachtenden Aspekten des Datenschutzes. Was muss beachtet werden?

Sie haben noch Fragen? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Wir freuen uns, in einem unverbindlichen Erstgespräch Ihre Bedürfnisse und Ansprüche an den Datenschutz auszuloten.

Gemeinsam besprechen wir, wie unsere Datenschutzsoftware PRO-DSGVO guide und die Inanspruchnahme unserer externen Datenschutzbeauftragten Ihre individuellen Ansprüche an den Datenschutz abdecken.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder erstellen Sie direkt einen Termin in unserem Online-Kalender.